Kontakt

Historikerin Heike Görtemaker: „Hitlers Hofstaat. Der Innere Kreis im Dritten Reich und danach“Am 20. Juli um 18 Uhr lädt die Landeshauptstadt Potsdam in den Friedenssaal in die Schopenhauerstraße 23 zu einer Veranstaltung in Erinnerung an den Attentatsversuch auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 ein. Die Veranstaltung wird durch die Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Soziales und Gesundheit, Brigitte Meier, mit einem Grußwort eröffnet. Die Historikerin Dr. Heike B. Görtemaker wird in einem Vortrag den inneren Kreis um Hitler beleuchten. Welche Funktion erfüllte dieser „Hofstaat“? Wie beeinflusste er das Geschichtsbild nach 1945? Auf Grundlage bisher unbekannter Quellen erforschte Heike Görtemaker Hitlers privates Umfeld und zeigt, wie sein Kreis ihn zu dem machte, der er war. Im anschließenden moderierten Gespräch mit Dr. John Zimmermann vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr wird der Blick vom inneren Zirkel Hitlers auf die Umstände und die Bedeutung des militärischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus am 20. Juli 1944 erweitert. Heike B. Görtemaker ist Historikerin und Publizistin und wurde durch ihr Buch über Eva Braun, das in 18 Sprachen übersetzt wurde, einer breiten Öffentlichkeit bekannt. 2019 erschien ihr Buch „Hitlers Hofstaat. Der innere Kreis im Dritten Reich und danach“. Am 20. Juli 1944 fand der bedeutendste Umsturzversuch des nationalsozialistischen Regimes durch einen etwa 200 Personen umfassenden Kreis von militärischen und zivilen Oppositionellen um Claus Schenk Graf von Stauffenberg statt. Durch ein Attentat sollte Adolf Hitler getötet werden und ein Staatsstreich erfolgen. Der Anschlag misslang jedoch. Zahlreiche der am Umsturz des 20. Juli Beteiligten hatten eine direkte Verbindung zu Potsdam. Aufgrund der derzeit geltenden Hygienebestimmungen besteht für diese Veranstaltung ein begrenztes Platzangebot. Es wird um Anmeldung mit Namen, Adresse und Telefonnummer bis zum 17. Juli 2020 gebeten. Die Daten werden ausschließlich für diese Veranstaltung erfasst, nicht weitergegeben und nach vier Wochen gelöscht. Veranstaltungsort: Friedenssaal, Schopenhauerstraße 23, 14467 Potsdam Um Voranmeldung wird gebeten, per E-Mail unter Tobias.Bueloff@rathaus.potsdam.de oder telefonisch unter 0331-289 19 43.

Share

News veröffentlicht am 09.07.2020

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media